, ,

Sommer im Garten: Sicherheit und Gemütlichkeit mit IP44

Sommerzeit ist Gartenzeit – eine Zeit, in der der Außenbereich zum zweiten Wohnzimmer wird. Ein Ort, an dem man nicht nur die grüne Pracht der Natur genießt, sondern auch gemütliche Abende verbringt oder sogar das Homeoffice nach draußen verlagert. Doch damit der Garten auch abends zur Entspannungsoase wird oder das Arbeiten unter freiem Himmel problemlos möglich ist, bedarf es nicht nur einer ansprechenden Bepflanzung, sondern auch der richtigen Beleuchtung und elektrischen Infrastruktur.

Stimmungsvolle Beleuchtung und gut positionierte Steckdosen sind essenziell, um den Garten auch nach Sonnenuntergang optimal nutzen zu können. Aber wie stellt man sicher, dass Lampen, Steckdosen und Schalter im Außenbereich auch bei Wind und Regen zuverlässig und sicher funktionieren? Hier kommt IP44 ins Spiel.

Was bedeutet eigentlich IP44?

IP44 ist ein Schutzstandard, der sich auf elektrische Geräte und Installationen im Außenbereich bezieht. Die Abkürzung „IP“ steht für „International Protection“ oder „Ingress Protection“ und gibt Auskunft darüber, wie gut das Gerät oder die Installation vor dem Eindringen von Feststoffen und Flüssigkeiten geschützt ist.

Die Zahlen „44“ in IP44 geben Aufschluss darüber, dass das Gerät oder die Installation gegen feste Fremdkörper mit einem Durchmesser von mehr als einem Millimeter geschützt ist (die erste Ziffer) und vor Spritzwasser aus allen Richtungen (die zweite Ziffer).

Sommerabend mit Beleuchtung
Sommerabend mit Beleuchtung

IP44 als Mindestschutz im Außenbereich

Anwendungen mit der IP44-Schutzklasse sind für den Einsatz im Außenbereich geeignet, insbesondere in Umgebungen, in denen sie direktem Kontakt mit Feuchtigkeit oder Wasser ausgesetzt sind, wie zum Beispiel im Garten, auf Terrassen oder in Carports. Produkte mit IP44-Schutz ermöglichen den sicheren Einsatz von Elektrogeräten im Freien, ohne die Gefahr von Kurzschlüssen oder Stromschlägen.

Worauf sollte man achten?

Elektrische Produkte wie Gartenleuchten, Außenleuchten und Kabeltrommeln sollten unbedingt die Schutzklasse IP44 aufweisen, um bedenkenlos im Freien verwendet werden zu können. Nur so ist gewährleistet, dass sie auch bei feuchten Bedingungen sicher funktionieren.

Fazit

Mit IP44-geschützten Produkten können Sie Ihren Garten bedenkenlos zu einem zweiten Wohnzimmer im Sommer machen. Genießen Sie entspannte Abende bei stimmungsvoller Beleuchtung und nutzen Sie den Außenbereich sogar als Arbeitsplatz – alles dank der richtigen elektrischen Infrastruktur und dem Schutz vor Wind und Wetter.

Für weitere Informationen: https://www.grempel-elektrotechnik.de/kontakt/

Newsletter

Subscribe to our Newsletter & Event right now to be updated.
ANRUFEN